Volltextsuche en | de
 

Die gespaltene Zunge


Produktion: Ulrich Seidl Film
Finanzierung: Nationaler Film
Genehmigungsjahr: 2019
Fördersumme: € 245.000
Kategorie: Spielfilm
Genre: Drama, Horror
   
Regie: Peter Brunner
Drehbuch: Peter Brunner
Kamera: Franz Dude
Besetzung: Franz Rogowski, Meret Becker
Drehorte: Tirol, Wien, Südtirol

Ein Mann mit dem Verstand eines Kindes wird bei der Rettung seiner Mutter zu Gott und dem Teufel.
Zurückgezogen in den Alpen leben der 28-jährige Johannes, ein einfältiger Mann mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, und seine gottesfürchtige Mutter Maria, deren Glaube Johannes rätselhaft ist. Als ihr gepachteter Grund zu einem touristischen Gebiet erschlossen werden soll, beginnt eine Kette von unheilvollen Ereignissen ihren Lauf zu nehmen. Doch wer steckt dahinter, fragt sich Johannes. Ist es der Erbe, die Mutter oder der Teufel? Erst ein Exorzismus, der Johannes' Glauben auf die Prüfung stellt, soll ihm eine Antwort geben.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.