Volltextsuche en | de
 

Glück Gehabt


Produktion: Prisma Film
Finanzierung: Nationaler Film
Genehmigungsjahr: 2018
Fördersumme: € 371.000
Kategorie: Spielfilm
Genre: Satire
   
Regie: Peter Payer
Drehbuch: Peter Payer
Kamera: Andreas Berger
Besetzung: Philipp Hochmair, Julia Roy, Larissa Fuchs, Robert Stadlober, Barbara Petritsch, Claudia Kottal, Raimund Wallisch, Christian Strasser
Drehorte: Wien, Niederösterreich

Artur ist geschätzter Nachhilfelehrer, betreibt einen Copyshop und leistet sich die Leidenschaft Graphic Novels zu gestalten. Das hat seine Frau, hochambitionierte Lehrerin an einem Gymnasium mit dem Karriereziel Direktorin, immer verstanden und geschätzt. Sie führen eine gute Ehe. Eines Tages hinterlässt seine Kundin Alice eine Notiz für ihn. Dann nochmals. Irgendwann packt ihn die Neugier, er sucht die Frau. Er findet sie auch, wird aber von einem Mann, der sie belästigt, niedergeschlagen. Ein neuerliches Treffen klappt vorerst besser. Bei der nächsten Verabredung erscheint sie nicht und als er sie findet, gerät er – dank ihrer ganz eigenen Art mit Altlasten aus vorherigen Beziehungen umzugehen – in den Sog einer verhängnisvollen Affäre.
Artur versucht alles zu verbergen, ist überfordert und fasziniert von Alice, verliert die Kontrolle über sein Leben – oder hatte er sie nie?
Seine Frau und Alice begegnen sich in einem fatalen Finale und am Ende bleibt allen eine Erkenntnis.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.