Zum Inhalt springen

Schachnovelle

Ein von den Nationalsozialisten inhaftierte Anwalt flüchtet sich in die Welt des Schachs, um der psychischen Folter der Gestapo zu entfliehen.

Produktion:
Finanzierung:
Österreichisch-ausländische Koproduktion
Koproduktion:
Jahr:
2019
Fördersumme:
€ 610.000
Kategorie:
Spielfilm
Genre:
Drama
Regie:
Philipp Stölzl
Drehbuch:
Eldar Grigorian
Kamera:
Thomas Kiennast
Besetzung:
Oliver Masucci, Birgit Minichmayr, Florian Teichtmeister, Andreas Lust
Drehorte:
Wien, Niederösterreich, Deutschland