Zum Inhalt springen

Die Dohnal

1995 ist man die österreichische Frauenministerin Johanna Dohnal endlich losgeworden. Sie war Sand im Getriebe und unbequem. Eine internationale Studie bescheinigt Österreich im Jahre 2017 erst in 170 Jahren Gendergerechtigkeit zu erreichen. Zur gleichen Zeit entwickelt sich eine neue österreichische Frauenbewegung. Im Rahmen des Frauenvolksbegehrens 2.0, das 2018 über die Bühne gehen wird, fordern die jungen Protagonist*innen all das ein, was Johanna Dohnal und ihre Weggefährt*innen nicht mehr umsetzen konnten.Was wurde erreicht? Wo ist Gleichberechtigung gelungen und wo ist sie nach wie vor umkämpft oder gar auf dem Rückzug? Wie schreibt sich Geschichte aus dem vernachlässigten Blickwinkel der Frau?

Produktion:
Finanzierung:
Österreichisch-ausländische Koproduktion
Jahr:
2018
Fördersumme:
€ 68.000
Kategorie:
Dokumentarfilm
Genre:
Dokumentarfilm
Regie:
Sabine Derflinger
Drehbuch:
Sabine Derflinger
Kamera:
Christine A. Maier
Drehorte:
Wien, Niederösterreich
Kinostart:
14.02.2020