Zum Inhalt springen

Amour Fou

Amour Fou

Amour Fou behandelt die Ambivalenz und die Absurdität, die dem Unterfangen, aus Liebe gemeinsam Selbstmord zu begehen, inne wohnen. Es geht um den Wunsch, durch die Liebe den unausweichlichen Tod zu überwinden: nicht alleine sterben zu müssen und zu zweit dem übermächtigen Schicksal entgegenzutreten, indem man gemeinsam den eigenen Tod bestimmt. Absurd daran ist jedoch, dass die gemeinsame Tat doch nicht gemeinsam sein kann, da die Liebe wankelmütig und ambivalent ist und jeder letztlich alleine stirbt.

Website
Produktion:
Finanzierung:
Österreichisch-ausländische Koproduktion
Jahr:
2013
Fördersumme:
€ 488.000
Kategorie:
Spielfilm
Genre:
Drama
Regie:
Jessica Hausner
Drehbuch:
Jessica Hausner
Kamera:
Martin Gschlacht
Besetzung:
Christian Friedel, Birte Schnöink, Stephan Grossmann, Sandra Hüller
Drehorte:
Niederösterreich, Wien, Luxemburg, Berlin, Brandenburg
Kinostart:
07.11.2014