Zum Inhalt springen

Filmpreis 2022

Bekanntgabe der Nominierungen

Im Rahmen einer Pressekonferenz am 5. Mai im Wiener Ringturm wurden die Nominierungen zum Österreichischen Filmpreis 2022 bekanntgegeben. Insgesamt 19 Filme wurden mit Nominierungen bedacht.
 
Die meisten Nominierungen gingen an FUCHS IM BAU und GROSSE FREIHEIT (je 10), gefolgt von HINTERLAND und SCHACHNOELLE (je 6).

Gratulation an alle Nominierten des Österreichischen Filmpreises!

Nominierte Filme des Österreichischen Filmpreises 2022, die mit der Unterstützung von FISA hergestellt wurden:

  • GROSSE FREIHEIT:

Bester Spielfilm, Beste Regie, Beste Kamera, Bestes Drehbuch, Beste männliche Nebenrolle, 2x Beste männliche Hauptrolle, Bester Schnitt, Beste Maske, Beste Musik

  • FUCHS IM BAU

Bester Spielfilm, Beste Regie, Beste Tongestaltung, Bestes Drehbuch, Beste männliche Nebenrolle, Beste männliche Hauptrolle, Beste weibliche Nebenrolle, Beste weibliche Hauptrolle, Bester Schnitt, Beste Musik

  • HINTERLAND:

Beste Tongestaltung, Beste Kamera, Beste weibliche Nebenrolle, Bestes Kostümbild, Bestes Szenenbild, Beste Maske

  • SCHACHNOVELLE:

Beste Kamera, Beste männliche Nebenrolle, Beste weibliche Nebenrolle, Bestes Kostümbild, Beste weibliche Hauptrolle, Beste Maske

  • KLAMMER:

Bestes Kostümbild, Bester Schnitt

  • JETZT ODER MORGEN:

Bester Dokumentarfilm

  • MADISON:

Bester Schnitt

  • MONTE VERITÁ:

Bestes Szenenbild

  • SARGNAGEL:

Beste Musik

 

Wir freuen uns, dass wir so viele der nominierten Filme begleiten durften und drücken für die Preisverleihung am 30. Juni 2022 die Daumen! Zum zweiten Mal findet die Verleihung im Sommer statt, dieses Jahr unter dem Motto „All together now“ in Grafenegg – inszeniert wird der Abend von Clara Stern.

 

Alle Nominierungen 2022 finden Sie hier

 

 

Back
(c) eSeL