Zum Inhalt springen

Neues Anreizmodell

Stärkung des Filmstandortes

Das bisherige Fehlen eines effektiven Instruments zur Steigerung der Wertschöpfung in Österreich, zum Anziehen von ausländischen Produktionen sowie zur Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze sorgte bislang für Abwanderungen von Produktionen in das benachbarte Ausland und dadurch den Verlust von Wertschöpfung, Know How und Fachkräften im Inland.

Ab 1.1.2023 soll daher ein Anreizsystem für Filmproduktionen ohne budgetäre Deckelung in Kraft treten, das Österreich als Filmstandort im internationalen Vergleich stärkt und auch die Streaming-Lücke schließt.

Geplant ist ein nicht rückzahlbarer Zuschuss in Höhe von bis zu 35 Prozent der Ausgaben in Österreich – 5 Prozent davon für die Berücksichtigung klimaverträglicher Kriterien.

Pro Film können maximal 5 Mio. Euro bezuschusst werden, pro Serie 7,5 Mio. Euro.

Das Modell baut auf 3 Säulen auf

  • Internationale Service-Produktionen im Bereich Kino, TV & Streaming (FISA+)
  • Österreichische TV- und Streaming-Produktionen (FISA+; TV in Abstimmung mit dem RTR)
  • Österreichische Kinofilme (ÖFI+)

Das Team von FISA freut sich über diesen großen Schritt zur Stärkung des Filmstandortes Österreich!

 

 

Zurück